Wir beantworten Ihre Fragen in Zeiten von COVID-19

FAQ zur Umsatzsteueranpassung

  • Wann tritt die Umsatzsteuererhöhung in Kraft?

    Ab dem 01. Januar 2021 gilt wieder der reguläre Umsatzsteuersatz von 19% und 7%.

  • Welche Auswirkungen hat dies auf meinen bestehenden Leasingvertrag?

    Ab dem 01. Januar 2021 erhalten Sie von uns monatlich für Ihre bestehenden Verträge wieder eine Rechnung mit dem regulären Umsatzsteuersatz in Höhe von 19%. Für bis dahin noch nicht aktivierte Neuverträge ist die Auslieferung bzw. Übergabe des Fahrzeuges maßgeblich für die Höhe der in der Leasingrate enthaltenen Umsatzsteuer. Wird der Vertrag im Zeitraum vom 01. Juli bis zum 31. Dezember 2020 geschlossen und das Fahrzeug geliefert, bemisst sich die in der Leasingrate enthaltene Umsatzsteuer für diesen Zeitraum ebenfalls nach dem reduzierten Umsatzsteuersatz von 16%.

  • Welche Auswirkungen hat dies auf neue Leasingverträge?

    Für neue Leasingverträge ist die Auslieferung bzw. Übergabe des Fahrzeugs maßgeblich für die Höhe der in der Leasingrate enthaltenen Umsatzsteuer. Wird das Fahrzeug nach dem 01. Januar 2021 ausgeliefert, gilt für den Vertrag der reguläre Umsatzsteuersatz von 19%.

  • Wird der Bruttolistenpreis eines Fahrzeugs angepasst?

    Der Bruttolistenpreis eines Fahrzeugs, welcher für die Dienstwagenbesteuerung des Nutzers herangezogen wird, wird durch die Umsatzsteuersenkung nicht angepasst, sondern bleibt für die Vertragslaufzeit unverändert. Bei einer Fahrzeugübergabe in dem Zeitraum vom 01. Juli bis zum 31. Dezember 2020, berechnet sich der Bruttolistenpreis auf Basis der reduzierten Umsatzsteuer von 16%. In diesem Fall ergibt sich ab dem 01. Januar 2021 ebenfalls keine Anpassung im Bezug auf die Versteuerungsgrundlage. Wird ein Fahrzeug in diesem Zeitraum bestellt, die Auslieferung erfolgt jedoch erst nach dem 31. Dezember 2020, gilt für die Besteuerung des Dienstfahrzeuges der Bruttolistenpreis bei der Fahrzeugübergabe und somit der reguläre Umsatzsteuersatz von 19%.

  • Kalkuliert der Onlinekonfiguator Athlonline bereits mit den neuen Umsatzsteuersätzen?

    In unserem Online Konfigurator Athlonline arbeiten wir mit den aktuellen Preislisten der Hersteller und sind auf externe Datenlieferanten angewiesen. Ab dem 01. Januar 2021 werden die Fahrzeuge mit der angepassten Umsatzsteuer in Höhe von 19% kalkuliert. Bitte achten Sie bei der Benutzung des Tools dennoch darauf, dass sich kein Fehlerteufel eingeschlichen hat und der richtige Umsatzsteuersatz in Ihrer aktuellen Kalkulation ausgewiesen wird. Auch hier gilt für die Dienstwagenbesteuerung der Bruttolistenpreis zum Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe.

  • Ich bin Kunde der Athlon Rental Germany GmbH. Was ändert sich für mich?

    Sollten Sie Kunde der Athlon Rental Germany GmbH sein, so werden Sie ebenfalls ab dem 01. Januar 2021 wieder eine monatliche Rechnung mit dem erhöhten Umsatzsteuersatz erhalten. Auch hier wird der Bruttolistenpreis eines Fahrzeugs, welcher für die Dienstwagenbesteuerung des Nutzers herangezogen wird, durch eine zwischenzeitliche Änderung des Umsatzsteuersatzes nicht angepasst, sondern bleibt für die gesamte Vertragslaufzeit unverändert.

FAQ für unsere Kunden und Fahrer

Seit mehr als 100 Jahren entwickelt Athlon Fuhrparklösungen für Geschäftskunden. In dieser Zeit haben wir gemeinsam mit unseren Kunden viele Krisen erlebt und gemeistert. Seien Sie versichert, dass wir auch in der aktuellen Situation alles tun, um die Zusammenarbeit mit Ihnen bestmöglich weiterzuführen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Fragen und Antworten weitergeholfen haben. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gerne bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Athlon Team

Letzte Aktualisierung am 12.01.2021