Ladeprobleme mit Ihrer Shell-Hybrid-Card

Leider mussten wir feststellen, dass aktuell Probleme beim Laden mit Ihrer Shell-Hybrid-Card auftreten. Im Folgenden finden Sie diesbezüglich eine aktuelle Stellungnahme seitens der euroShell Deutschland GmbH & Co. KG:

"Wir mussten feststellen, dass an einigen Ladesäulen in Deutschland die E-Mobility-Funktion Ihrer Shell Card leider ausfällt. Die Ursache: Einige Anbieter (aktuell: Ladenetz, Stromnetz Hamburg, EV-Box) tauschen teilweise Ladesäulen aus, basierend auf einem anderen Chip-Format. Über diesen Tausch wurden wir leider nicht informiert, so dass wir uns derzeit in einer Transformationsphase befinden. Das bedeutet: Der in Ihrer Tankkarte integrierte, hochmoderne RFID-Chip wird von den entsprechenden Ladesäulen nicht mehr unterstützt.

Doch wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer Lösung für Sie und stellen schnellstmöglich unseren Kartentyp um. Sobald die Umstellung erfolgt ist, erhalten Sie eine neue Shell Card mit einer anderen RFID-Chip Version, die alle derzeitigen Standards erfüllt und eine noch breitere Akzeptanz gewährleistet. Schließlich möchten wir, dass Sie bzw. Ihre Kunden die Elektrofahrzeuge weiterhin einfach und bequem in einem der größten Ladenetzwerke Europas laden können.

Wir stehen mit den genannten Ladesäulen-Anbietern im ständigen Austausch und arbeiten daran, Ihnen eine Liste mit den betroffenen Ladesäulen zur Verfügung zu stellen. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen, sobald uns neue Informationen und Materialien vorliegen. Bis dahin: Versuchen Sie, bevorzugt Ladesäulen anderer Anbieter zu nutzen. Eine Übersicht aller Ladesäulen und Anbieter finden Sie in unserer Shell Recharge App. So laden Sie mit Ihrer Shell Card weiterhin problemlos an über 30.000 Ladestationen in Deutschland!

An geeigneten Ladesäulen können Sie auch die kontaktlose Zahlungsfunktion unserer Shell Recharge App nutzen. Mit der App profitieren Sie außerdem von smarten Komfortfunktionen wie der Preisanzeige oder dem interaktiven Ladestationsfinder. Passende Ladesäulen erkennen Sie daran, dass die Zahlungsoption „Mobiltelefon“ in der Shell Recharge App hinterlegt ist.

Sie sehen: Wir stehen gemeinsam vor dieser Herausforderung, die jetzt kurzfristig gelöst wird, damit Sie und wir für die Zukunft optimal aufgestellt sind.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Viele Grüße,
Ihr Shell Card Team"