Newsübersicht

Flotte! Der Branchentreff am 21. & 22. März 2018 in Düsseldorf

Ein Rückblick der Messe

Veröffentlichungsdatum:
Auf der Messe „Flotte! Der Branchentreff 2018“ präsentierten mehr als 200 Aussteller auf über 9000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Services und Produkte für den Flottenentscheider.

Auch Athlon war nach dem Erfolg des vergangenen Jahres wieder mit einem Messestand vertreten. Anders als im Vorjahr, in welchem die Stände von Daimler Fleet Management (DFM) und Athlon lediglich symbolisch (durch einen Zebrastreifen) miteinander verbunden waren, teilten sich Athlon und DFM dieses Mal einen Stand. Dadurch wurden der Zusammenschluss und das gemeinsame Agieren beider Unternehmen noch mehr betont. Als besonderes Highlight übernahm Athlon erstmalig das Sponsoring für das Catering der Flotte, wodurch die Markenpräsenz noch einmal gestärkt wurde.

„Flotte! Der Branchentreff 2018” konnte die Rekorde vom Vorjahr deutlich übertreffen:
Ca. 3000 Fachleute waren dieses Jahr anzutreffen, von denen ca. 1300 die Rolle eines Einkaufsentscheiders bzw. Fuhrparkleiters zukam. Konkret bedeutete dies eine Steigerung von 30% zu 2017. Dies ist auch deutschlandweit ein Rekordwert! Auch gegen Abend konnten noch hohe Besucherzahlen verzeichnet werden: Rund 400 Fuhrparkentscheider genossen den Netzwerkabend mit Liveband und Buffet.

Eine abschließende Auswertung des Flotten-Events ergab, dass die meisten Fachbesucher aus den Postleitzahlen 4 und 5 stammten, wo auch laut Dataforce der Großteil aller Fuhrparks angesiedelt ist. Bereits im Vorfeld wurden von den Fachbesuchern über unser Termintool weit über eintausend Termine mit den Ausstellern vereinbart.
Das gut besuchte Fachprogramm setzte sich dieses Jahr aus 27 Vorträgen, 14 Workshops, 14 Roundtable-Gesprächen sowie 8 Expertentreffs zusammen. Ein interaktiver Trendmonitor zum Thema Investitionssicherheit bei den Antriebsarten bildete das Schlusslicht. Hier leitete man abschließend das Ergebnis ab, dass die Flotte dem „business as usual“ nachgeht – politische Entscheidungen jedoch weiterhin kritisch zu beobachten sind. Es konnte das Fazit gezogen werden, dass allgemein ein erhöhtes Interesse bzgl. alternativer Antriebe – insbesondere Elektrofahrzeuge – vorliegt.



 

Zurück zur Newsübersicht